Aktuelles

09. Mai 2022

Marcus Bleßmann, Bereichsleiter Personal und Verwaltung, und Berhard Neuhausen, Geschäftsführer der Heide-Werkstätten e.V., freuen sich über die erneute Auszeichnung mit dem FaMi-Siegel. (von links)

Heide-Werkstätten erneut mit FaMi-Siegel ausgezeichnet

Die Heide-Werkstätten e.V. wurden im April erneut als familienfreundlicher Arbeitgeber mit dem FaMi-Siegel ausgezeichnet. Das Unternehmen unterstützt seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aktiv bei der Vereinbarkeit von Familie und Beruf und bietet optimale Arbeitsbedingungen an. Hierzu gehören individuelle Arbeitszeitmodelle, mobiles Arbeiten, flexible Arbeitszeiten und die Gestaltung von Arbeitsabläufen mit Rücksicht auf familiäre Verpflichtungen. Mit der Auszeichnung wurde dieses Engagement nun honoriert.

„Zuletzt hat uns die Corona-Pandemie gezeigt, wie wichtig flexible und familienfreundliche Strukturen sind. Wir sind stolz, dass es uns gelungen ist, die Herausforderungen der letzten Monate erfolgreich zu meistern und auf die Bedürfnisse unserer Mitarbeitenden individuell zu reagieren“, sagt Bernhard Neuhausen, Geschäftsführer der Heide-Werkstätten e.V. „Wir freuen uns sehr über die erneute Auszeichnung.“

Mit dem FaMi-Siegel werden besonders familienfreundliche Arbeitgeber in Nordost-Niedersachsen ausgezeichnet. Geprüft wurden die Bereiche Unternehmenskultur, Arbeitszeit, Arbeitsorganisation, Wiedereinstieg, Personalentwicklung und Service für Familien anhand eines umfangreichen Fragebogens und eines persönlichen Gesprächs. Die Auszeichnung gilt für drei Jahre, also bis einschließlich 2024.

Die Heide-Werkstätten haben das FaMi-Siegel bereits zum dritten Mal in Folge erhalten. Neben optimalen Rahmenbedingungen für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf, bieten die Heide-Werkstätten ihren Mitarbeitenden sowie deren Angehörigen auch einen kostenlosen Beratungsservice an, um sich beispielsweise in schwierigen beruflichen oder privaten Momenten anonym beraten zu lassen.

„Im Wettbewerb um Arbeits-, Fach- und Führungskräfte zahlt Familienfreundlichkeit sich aus. Das FaMi-Siegel ist eine schöne Bestätigung und zugleich auch Motivation, die Familienfreundlichkeit in allen Facetten an unseren Standorten kontinuierlich weiterzuentwickeln“, ergänzt Marcus Bleßmann, Bereichsleiter Personal und Verwaltung.

Die Auszeichnung wird von der Gemeinschaftsinitiative FaMi-Siegel verliehen, zu der die Unternehmen Überbetrieblicher Verbund Frau & Wirtschaft Lüneburg Uelzen e.V., DGB Region Nordostniedersachsen, Wirtschaftsförderungsgesellschaft mbH Stadt und Landkreis Lüneburg, Arbeitgeberverband Lüneburg Nordostniedersachsen e.V., Handwerkskammer Braunschweig-Lüneburg-Stade, IHK Lüneburg-Wolfsburg und die Leuphana Universität Lüneburg gehören.

Ziel der Gemeinschaftsinitiative ist es, die Balance zwischen Beruf und Privatleben zu fördern und familienfreundliche Arbeitsbedingungen weiterzuentwickeln.

Weitere Beiträge

Holzbänke für den Golf Club Tietlingen

„Für unsere hochwertigen Holzbänke gibt es keine bessere Werbung“, freut sich Bernhard Neuhausen, Geschäftsführer der Heide-Werkstätten e.V., die Anfang April dem Golf Club Tietlingen e.V. fünf Bänke übergeben haben. Die Bänke im modernen Landhausstil werden aus...

Neuer Vorstand der LAG-Werkstatträte

Nach den Wahlen der Werkstatt Räte in den Werkstätten für Menschen mit Behinderung haben sich die regionalen Arbeitsgruppen (RAG:WR) in Niedersachsen ihre Sprecher und Stellvertreter gewählt. Die Sprecher und deren Stellvertreter bilden die Landesarbeitsgemeinschaft...

Besuch vom NDR

Der NDR war im Februar zu Besuch im Samocca und Bistro 37. Eine Teilnehmerin unserer Werkstatt, wurde in der Corona-Zeit an ihrem Arbeitsplatz und im Wohnheim begleitet.